Harmonie- Farb-Stimmgabeln

 

    KOSMOTON  »Harmonie- Farb-Stimmgabeln«

          nach der Pythagoreische Stimmung

 

 

          Jede Farbe hat ihren bestimmten Ton oder umgekehrt.

       Wir nennen es Klangfarbe, Farbtöne oder Farbschwingungen.

               Harmonie - Stimmgabeln - Arbeiten mit der Quinte –

                            der Klang der perfekten Harmonie


Farb-Stimmgabeln zur Phonophorese  Klang- und Schwingungstherapie®

Der Ton lässt uns Licht und Farben hören, seine Schwingungen können wir spüren.

Die Bedeutung der Phonophorese Klang- und Schwingungstherapie® liegt darin, ein Gleichgewicht zwischen Geist, Seele und Körper herzustellen. Eine sanfte aber ebenso effiziente Methode ist die Stimmgabel-Therapie mit den Harmonie-Stimmgabeln der Pythagoreischen Stimmung.

Die heilende Wirkung von Farbschwingungen

Jeder Farbe werden verschiedene Eigenschaften zugeordnet.
Farbklänge ermöglichen eine energetische Therapie, bei welcher das Gehirn keine gedanklichen Eigenleistungen erbringen muss, sondern in seinem Schwingungsverhalten ganz behutsam gelenkt und harmonisiert wird, um so auch unbewusste bestehende,  Schwingungsmuster überwinden und ändern zu  können.

Es  ist nicht nur die Tonfolge mit ihren Tonschritten, die uns im Innern berührt und traurig, heiter oder ausgelassen stimmen kann. Es sind auch die einzelnen Schwingungen der Töne, die ganz bestimmte Körperpunkte berühren. Sie schwingungsmäßig anreichern, aufwühlen, beruhigen oder einfach zum nächsten Ton führen und so Emotionen wie Angst, Kummer, Traurigkeit oder Schmerz in ein anderes Licht führen.

Menschen sind Schwingungen

Jeder Gedanke ist Schwingung, eine Schwingung die Zeit und Raum überwindet.
Jeder Gedanke ist Farbe, die sich im Körper ausbreitet und ihre Wirkung zeigt.
Kontrolliertes Denken hält den Körper im Gleichgewicht; unkontrolliertes Denken führt zu emotionaler Erschöpfung und Disharmonie.
Östliches Denken lehrt uns, dass der Mensch und das Universum aus denselben Elementen bestehen. Das eine bedingt das andere.
Heilung muss von innen kommen und nach außen gehen.




Alle Kosmoton Stimmgabeln sind am Stiel mit einem bequemen und haltbaren Überzug versehen, der für einen festen Griff sorgt und besten Schutz gegen Nickelallergie bietet.

Eine große und gut lesbare Beschriftung erleichtert das einfache Auffinden der richtigen Gabel auch bei schwacher Beleuchtung. Selbstverständlich handelt es sich bei allen Kosmoton Stimmgabeln um in Deutschland hergestellte Qualitätsprodukte.

 

1 Stimmgabel    30,-  €     

Kompletter Satz mit 11 Stimmgabel    300,-

Kompletter Satz mit Tasche und Anschlaggürtel-Oberschenkel

Angebotspreis von 380,- €         alle Preise incl. MwSt.   zzgl. Versand

Unser Angebot der Harmoniestimmgabeln finden Sie auch in unserem eBay-Shop über den Link:

http://stores.ebay.de/KOSMOTON/Harmoniestimmgabeln-/_i.html?_fsub=4491683010&_sid=1168101380&_trksid=p4634.c0.m322

Beschreibung der Stimmgabel Tasche und des Stimmgabel-Anschlaggürtel auf den entsprechenden Seiten

Ihre Bestellung

an: info@kosmoton.com
Telefon:  08323 - 3679  
    
wir beantworten auch gerne
Ihre Fragen.



 

Die Beschreibung der Quinten sind finden Sie weiter unten.

Die Urtöne und Intervalle der Oktaven und Quinten werden über das Gehör vermittelt oder direkt in den Körper geleitet und verhelfen dazu, dass sich der Mensch wieder an seine körperlich seelische Ganzheit und seine Einbindung in die Natur erinnert. Das am meisten vorgefundene Intervall in der sakralen Musik ist die Quinte oder auch benannt als die perfekte "Fünf".
Auch der chinesische Lao Tsu verwies auf die perfekte "Fünf" als den Klang der universellen Harmonie. Er sagte, dass dies die Kräfte von Yin und Yang ausbalancieren würde.
















Die Urtöne und Intervalle der Oktaven und Quinten werden über das Gehör vermittelt oder direkt in den Körper geleitet und verhelfen dazu, dass sich der Mensch wieder an
seine körperlich seelische Ganzheit und seine Einbindung in die Natur erinnert.

 

Die Berechnung der Quinten haben wir auf der Grundlage der pythagoreischen Zahlenverhältnisse ermittelt. Die Töne werden dabei von einem Anfangston ausgehend durch Quinten schritte ermittelt und in eine gemeinsame Oktave transponiert. Das Ergebnis ist die "Pythagoreische Stimmung" unserer Harmonie-Stimmgabeln.

 

Der Wissenschaft zufolge war Pythagoras der Entdecker der musikalischen Harmonielehre; er ging dabei empirisch vor und bediente sich des Monochords.
Die Überlieferung, wonach Pythagoras Musik gezielt zur Beeinflussung unerwünschter Affekte einsetzte, also eine Art Musiktherapie betrieb, wird von der Forschung als frühpythagoreisch eingestuft.


 

Warum wir Töne sehen können

Jedes unserer Wahrnehmungsorgane trifft unbewusst die Entscheidung wie wir unsere Welt um uns herum wahrnehmen. So nehmen wir Farben über die Augen auf und Töne über das Gehör, wobei wir beides auch über unsere sensitiven Gefühle spüren können. Tatsächlich aber handelt es sich, wie all unsere Themen, lediglich um Schwingungen, die wir mit unterschiedlichen Sinnesorganen wahrnehmen. Unsere Wahrnehmungsorgane sind auf Frequenzbereiche und Wellenformen ausgerichtet, das hat den Vorteil, dass bei Verlust eines Sinnesorgans immer noch die anderen zur Verfügung stehen. Im Laufe der Evolution hat das Gehirn gelernt die unterschiedlichen Wahrnehmungen zu koordinieren und nach ihren Bedeutungen zu verarbeiten.
Hörbare Frequenzen liegen je nach Alter etwa zwischen 16 Hz und 16.000 Hz, die wahrnehmbaren Frequenzen im sichtbaren Bereich liegen beim Menschen zwischen ca. 390 und 740 nm (Nanometer), das entspricht einer Wellenlänge von 400–790 THz  (Terahertz).
Das Konzept der Farb- und Lichtschwingung ergänzt sich in idealer Weise mit den Schwingungen der Stimmgabeln, insbesondere der Harmonie-Stimmgabeln von Kosmoton, da sie auf das gleiche Wirkprinzip aufbauen, man könnte sie als Partner des Lichts bezeichnen.

 

Während der Stimmgabelanwendung werden die Energieleitbahnen über die Akupunkturpunkte im menschlichen Körper geöffnet und durchlässig gemacht. Die Photonen des Farblichts können dann in diese Energie-Leitbahnen (Meridiane) eindringen und sie wie einen Transportweg nutzen, um so zu den gestörten Organ- oder Zellsystemen zu gelangen und dort ihre heilende Wirkung zu entfalten.Therapieerfolge können so schneller eintreten. Ein großer Vorteil dieser Kombination ist, dass das vegetative Nervensystem sich schneller beruhigen kann und die heilende Wirkung durch zwei gleichartige Möglichkeiten sich intensiver entfalten kann.

Wenn wir unsere Geschichte zurückverfolgen, war Pythagoras der Entdecker der musikalischen Harmonielehre. Seine systematischen Forschungen und Erfahrungen können wir auch heute noch nutzen. Sein Klanginstrument war das Monochord.
Nach der Überlieferung hat Pythagoras Musik gezielt zur Beeinflussung unerwünschter Affekte einsetzte, heute würden wir es als frühpythagoreische Musiktherapie bezeichnen.

Zusammenführenden Archäologie und Sound-Wissenschaft, geleitet von dem Physiker Dr. Robert Jahn hat die PEAR-Gruppe 1994 begonnen, akustisches Verhalten in alten megalithischen Stätten zu prüfen. Sie haben herausgefunden, dass die alten Kammern alle eine starke Resonanz bei einer Schallfrequenz zwischen 95 und 120 Hz hatten.
Die Urtöne und Intervalle der Oktaven und Quinten werden über das Gehör vermittelt oder direkt in den Körper geleitet und verhelfen dazu, dass sich der Mensch wieder an seine körperlich seelische Ganzheit und seine Einbindung in die Natur erinnert.
Das am meisten vorgefundene Intervall in der sakralen Musik ist die Quinte oder auch benannt als die perfekte "Fünf".
Auch der chinesische Lao Tsu verwies auf die perfekte "Fünf" als den Klang der universellen Harmonie. Er sagte, dass dies die Kräfte von Yin und Yang ausbalancieren würde.

Wir bieten Ihnen auch eine qualitative Ausbildung der Phonophorese-Stimmgabeltherapie zum Phonophorese Klang- und Schwingungstherapeuten an.  Informationen erhalten Sie unter info@phonophorese-zentrum.de

Beschreibung, Anwendung und Seminare bitte auf Anfrage.

 

Die 11 »Harmonie-Farb-Stimmgabeln«


Ton    G      Rot    96 Hz    „Ich bin …“!

Materie und Körper, Erdung, Urvertrauen, Geborgenheit
Chakra  1.    Yang   
Rot ist die Ur-wärme, das unerschöpfliche Krafteservoir. Die  ausführende Energie, der Impuls und Wille zur …, und die Ausführung von Veränderungen. Es besitzt dem männliche Geist und die weibliche Essenz.

Ton    G 2    Rot    192 Hz  Komprimierte Energie  - Startkraft und Präsenz  
 
Chakra  1.    Yang    Dickdarm, HKL, Leber
Die durchströmende Lebenskraft, Vitalität und Stärke, die komprimierte Energie.
Kann starke Unterenergie und gestaute Energie wieder zum fließen bringen. Immunkrankheiten, Arterien, Geschlechtsorgane. Rücken, Wirbelsäule und Steißbein.

Ton    A     Orange    192 Hz    Furchtlos   „Ich kann …“!   
Emotionen und Gefühle    Selbstwert    Licht und Wärme
Chakra  2.    Yin   
Sanftes Öffnen von mentalen Blockaden. Zur Stärkung des Selbstwert und Lebensfreude. Aussöhnen mit schmerzhaften Emotionen. Verwurzelung und Vertrauen, die Hinwendung zum Leben. Eine sich ausbreitende Energie.

Ton   A 2    Orange    213,35 Hz    Kraft und Vitalität    Sexueller Genuss
Lunge, Dünndarm, Magen,  Niere, 3E, Galle, Leber, Milz/Pankreas
Chakra  2.    Yin   
Licht und Wärme, spürbar gemacht Materie und pure, lebensspendende Energie. Öffnet für die Therapie. Entgiftung der inneren und äußeren Welt. Unbewusstes! Seelische Blockaden. Störung der Balance. Stoffwechsel, Depression, Sensorisches und motorisches Nervensystem.

Ton  H  Gelb 120 Hz   Die Lebensfreude
Der freie Geist - Die Ebene des Intellekt   
Chakra 3.    Yang   
Das geistige Potential zur Veränderung.
Bewusstseinsfördernd, Neubeginn durch Intuition.
Löst emotionale Knoten, unterdrückte Gefühle, klärender, beruhigender Einfluss bei seelischen Problemen, tiefliegende Urängste überwinden.

Ton   H 2    Gelb    240 Hz    Das lebensspendende Urprinzip
Chakra 3.  Yang      Blase, Niere, 3E, Galle, Milz/Pankreas, Dickdarm, HKL, Leber  
Transformation des Schattens (Altes beenden). Anspannung und Entspannung ins Gleichgewicht bringen. Von Zwängen befreien. Festgehaltenes loslassen. Sensorisches Nervensystem. Kopf, Gesicht, Nacken, Muskeln, Fuß und Knie.

Ton   C     Grün    128 Hz    Das Gleichgewicht der Mitte
Liebe und Selbstwert    Die beruhigende Ordnung    Baby-Ton, Reiki-Energie   
Chakra alle besonders das »4.«   
Die beruhigende Ordnung in “Selbstliebe und Achtsamkeit“. Harmonie, Freude, Schutz und Urvertrauen.
Energiefluss: Emotional den Rücken aufrichten. Selbstheilungskräfte aktivieren!
Beruhigt, stabilisiert, ausgleichend, neue Lebenskraft.

Ton   C 2    Grün    256 Hz Schumann-Resonanz   II »Anti-Stress-Stimmgabel«
Chakra alle besonders das »4.«    Herz, HKL, Galle, Magen, Milz/Pankreas
Die Verschmelzung von Aktiv und Passiv hin zur Neutralität. Das sanfte Auflösen von scheinbar Unverträglichem.
Bei starke Stimmungsschwankungen. Das wache und entspannte Bewusstsein.
Ursachen von Schlafstörungen. Das Leben bejahen.

Ton  D     Türkis    144 Hz    Innere Freiheit
Die Brücke zwischen Denken und Fühlen
Verbindung zwischen geistigen und körperlichen Aspekten;
Psychosomatische Themen  
Chakra 5.    Yin    Lunge, Leber 
Unterstützt tiefe Bewusstseinsblockaden sanft  zu lösen.
Die Kommunikation von innen nach außen, Vergangenheit und Zukunft dürfen sich die Hand reichen. Die Bewegung der Schwingung geht nach unten und nach innen in die Tiefe, dabei ist sie leicht dämpfend.
Heilend und entkrampfend bei seelischen und emotionalen Ursachen von Blockaden.
Zum Ausgleich bei neu aufgetretenen Symptomen.

Ton  E    Indigo    160 Hz    „In sich selbst zu Hause sein“.

Schattenthemen, Verhärtete Strukturen, Wacher Geist, klare Gedanken
Chakra 6.    Yin   
Die Schwingung mit dem stärksten Potential, die ruhige Präsenz mit unendlicher Tiefe.
Wirkungsvoll bei Erregtheit und geistiger Überlastung. Lösen aus verhärteten Strukturen. Dämpfend,  Schmerzlindernd, zuschnürende Angst und Enge. Bei zu sensiblen Empfindungen gegen äußere Einflüsse. Wirkt anregend auf die Hypophyse.

Ton   F     Magenta    170,65 Hz    Die Lichtenergie
„Alles ist in allem, und alles ist in mir“.
Chakra 7.    Herz, Dünndarm, Nieren, Kopf
Ausgleich auf psychischer Ebene. Die Aufrechterhaltung des Gleichgewichts.
Sie wirkt zwischen der Polarität und kann Transformationsprozesse einleiten. Aktiviert sanft die Bewusstwerdung. Zur Entgiftung der Emotionen.
Themen: Realitätsflucht, nicht-loslassen-können. Sorgt für Ruhe und Entspannung, löst Verkrampfungen.


Mit  2  Stimmgabeln gleichzeitig in der Quinte arbeiten


Quinte: Indigo ist Gelb H 2   mit    Orange A
H 2 240  Hz  mit   A 106,68  Hz      Geist und Materie verbinden sich
Der Ausgleich zwischen Denken und Wollen ist durch das Gefühl gegeben. Es ist der Farbkontrast der in Indien als absolut harmonisch gilt.
Geist und Materie erweitern sich, dehnen sich aus, erstrahlen in purer Lebensfreude.
   
Quinte: Indigo ist  Indigo E    mit   Gelb H 2
E   160 Hz   mit    H 2 240 Hz    Die Achse des scheinbaren Ungleichgewichts
Zusammen stehen die Töne für einen freien, aktiven Geist.   
Die Verschmelzung der Gegensätze. Das Abwägen von leicht und schwer, extrovertiert und introvertiert.  Vereint den freien Geist mit dem beweglichen Denken und logisch-rationalem Erfassen. Die konträren  Schwingungen vereinen die Fähigkeit zu heiterer Gelassenheit und wohltuender Entspannung. Das Zusammenspiel findet eine Sensibilisierung für die Idee der Theorie und der Kraft der Umsetzung in die Tat.
   
Quinte: Indigo ist  Indigo E    mit   Orange A
E   160 Hz    mit   A  106,68 Hz    Verbindung mit der kosmischen Energie
Die energiereiche Schwingung des Orange ist der Übergang vom physischen Körper hin zu geistigen Eigenschaften. So ist eine körperliche und seelische Weiterentwicklung möglich.  Indigo ist die Heilfarbe mit dem stärksten Potential, die ruhige Präsenz mit unendlicher Tiefe.

Quinte: Magenta ist  Gelb  H   mit    Grün  C 2  
H 120 Hz     mit    C 2  256 Hz  Das Ergebnis ist Lemon - Dem Leben zugewandt
Diese Farbschwingung wirkt unterstützend um chronische Beschwerden zu lösen.
Der rastlose Geist des Denkens findet durch das Grün eine ruhige Zielstrebigkeit.
Die Waage der aufkeimenden Hoffnung auf Erneuerung.
GelbGrün steht für einen Neubeginn, alle verhärteten Strukturen werden langsam aufgeweicht.
Das bewusste Verlangen nach Sicherheit und Freiheit, zwei vordergründige Gegensätze, finden unbewusst einen gemeinsamen Weg.
Licht am Horizont instinktiv spürend, das Vereinigt sich in der Schwingung.
So liegt die Bedeutung dieser Farbe erst einmal in der Bereitschaft sie aufnehmen zu wollen, gleich einer geöffneten Seele.

Spannungsfeld:  Magenta mit  Gelb und Grün    Die Achse von Schein und Sein
Vom Unbewussten zum Bewussten.  Der Anfang eines neuen Lebens. Hilft Vergangenes loszulassen, Wachsen (Wach sein) und Veränderung zu wollen.
Denn hier liegt real und irreal sehr eng beieinander.

Quinte: Magenta ist  Magenta F2  mit   Gelb H
H   120 Hz  mit    F 170,65 Hz    
Vom Unbewussten zum Bewussten – Intuition und Meditation
Sorgt für Aufrechterhaltung des Gleichgewichts der aktiven Kommunikation zwischen sensiblen Fühlen des Körpers und dem oft überlagernden denkenden Geist. Ausgleich im bewusst werden der inneren Stille und des eigenen Seins finden, um eine Überreizung zu mildern.
   
Quinte: Magenta ist Magenta F2   mit   Grün C 2
F 170,65 Hz  mit  C 2  256 Hz
Stehen sich komplementär gegenüber, zusammen ergeben sie ein Ganzes, 
Energie und Materie.
Magenta ist außerhalb des Spektrums und repräsentiert die zentrale Schwingung der neutralen und immateriellen Existenz.
Schaft psychischen, spirituellen, geistigen Ausgleich.
Grün befindet sich in der Mitte des Spektrums und repräsentiert dadurch die zentrale Schwingung der neutralen und materiellen Existenz.
Schafft psychischen, materiellen, körperlichen Ausgleich.

Quinte: Rot ist     Orange A 2    mit   Türkis D
A2  213,35 Hz  mit   D  144 Hz
Austausch von innen nach außen, vom Ich zum Du
Anspannung und Entspannung – die Achse der Polaritäten.
Das sonnige sich ausbreitende Orange und das entspannende in sich ruhende des Türkis sind zwei Pole die immer in die Waage wollen.
Sich öffnen und schließen, das Sich-Erinnern  der Seelenkräfte und aktive Sich-Äußern.
Gemeinsamkeit und Einsamkeit, Ruhe und Geselligkeit, der nach innen und außen gerichtete Austauschen von Denken und fühlen.

Quinte: Rot  ist  Rot G    mit    Orange A 2
G  96  Hz     mit    A 2  213,35 Hz
Rot ist der Antrieb zur Veränderung und Orange unterstützt die Veränderung durch aktive Kommunikation.   
Rot ist der Antrieb, die Durchsetzungskraft des Willens. Aufsteigende zielgerichtete Energie, die Kräfte wirken von innen nach außen.
Die Energie konzentriert sich auf einen Punkt die aber erst durch die Kombination mit anderen Farben Ziele und Richtung erhält.
Orange ist Licht und Wärme – die sichtbar gemachte Materie und pure Energie, die jede Veränderung aktiv unterstützt.

Quinte: Rot  ist   Rot G   mit   Türkis D
G  96  Hz   mit   D 144 Hz
Das Gefühl der Geborgenheit. Das ins Unbewusste gesunkene  darf kraftvoll aufbrechen.   
Aus archetypischer Sicht: die Kombination von Mars – Pluto  Energie.
Die aufbrechende aktive, kraftvolle Marsenergie zum konträren Gegenüber der unbewussten passiven in der Tiefe schlummernden Seite der Pluto Energie.

Quinte: Grün ist   Rot G 2  mit  Grün C
G 2 192  H  mit   C 128  Hz
Die Achse neigt sich vom Antrieb zur Mitte - zum Gleichgewichts der Lebenskraft
Sie schwingt im Rhythmus von aktiv und neutral.
Nach Goethes Farbenlehre: „Der ruhende Teil »Grün« liefert die Basis für den aktiven, handelnden Teil »Rot« damit ein gemeinsames Ziel erreicht werden kann.


Rechtlicher Hinweis zur Anwendung

Die Anwendung der KOSMOTON - »Harmonie-CDs« und Stimmgabeln sowie der Farblichtstrahler dienen der Aktivierung der Selbstheilungskräfte und ersetzt nicht die Diagnose und Behandlung durch Ihren Arzt oder Heilpraktiker. Sie stehen nicht in Konkurrenz zu anderen Behandlungsmethoden. Sie stellen lediglich ein zusätzliches Angebot zum Besten des Patienten dar. Der Anwender erstellt keine Diagnosen und empfiehlt unter allen Umständen den Besuch bei einem Arzt oder Heilpraktiker. Der Anbieter übernimmt keine Haftung für Schäden, die durch den Verzicht auf anerkannte und übliche medizinische Diagnostik und Behandlung entstehen.

 

KOSMOTON – Harmonie durch Schwingungen ®


Michael Schmiedel   und   Anne Oberhofer

Rubihornweg 18
87509 Immenstadt / Allgäu
Deutschland

Telefon: +49(0)8323-3679
Fax: +49(0)8323-96 94 36
Mobil: +49(0)170-355 41 77

eMail: info@kosmoton.com